You are here

Schulsozialarbeit als Ansprechpartner für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte

Liebe Eltern und Schüler*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule,

aktuell ist unser aller Alltag durch viele Dinge verändert. Neben der Schulschließung gibt es viele Einschränkungen im öffentlichen Leben. Aufgrund der Kontaktbeschränkungen ist auch ein Treffen mit Freunden nicht möglich. Die Vereine haben ihren Betrieb eingestellt und wir müssen auch sonst auf viele Freizeiteinrichtungen wie Spielplätze, Schwimmbäder, Museen und vieles mehr  verzichten. Das alles sind wir nicht gewohnt und erfordert eine Neuausrichtung unseres Alltages.

Ich wünsche Ihnen als Familie in dieser Zeit der Schulschließung viel Geduld, Ausdauer und die Möglichkeit das Beste aus der gemeinsamen Zeit mit ihrem Kind/ihren Kindern zu machen.

Genießen Sie die gemeinsame Zeit als Familie mit
•    Spielen (Kartenspiel, Brettspiel und ähnlichem),
•    miteinander reden,
•    miteinander singen/musizieren,
•    lesen,
•    kochen,
•    spazieren gehen an der frischen Luft (gemäß der aktuell geltenden Regeln)

Ich weiß, dass diese gemeinsame Familienzeit nicht immer nur aus Sonnenschein besteht....

Deshalb bin ich auch während der Zeit der Schulschließung für Sie und Euch per E-Mail unter
karin.lachnit@mannheim.de erreichbar. Das Telefon ist in dieser Zeit nicht immer besetzt. Sie können mich aber auch über die Nummer der Schule erreichen.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Lachnit

 

Karin-Lachnit_hp.jpg

Schulsozialarbeiterin
Karin Lachnit

karin.lachnit@mannheim.de

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

In der Regel bin ich zwischen 08:00 und 14:00 Uhr an der Schule

Erdgeschoss (Raum 8)

Mein Name ist Karin Lachnit.
Ich bin Dipl. Sozialpädagogin und gestalte seit September 2019 als Schulsozialarbeiterin das schulische Leben an der Gerhart-Hauptmann-Schule mit. Angestellt bin ich im Fachbereich Bildung der Stadt Mannheim.

Was ist Schulsozialarbeit?

Schulsozialarbeit ist ein neutraler und unabhängiger Ansprechpartner für Schüler*innen, Schule und Eltern. Sie ist eine präventive Form der Jugendhilfe, die dort ansetzt, wo Kinder und Jugendliche sich täglich begegnen. Die Teilnahme an Angeboten der Schulsozialarbeit ist freiwillig, kostenlos und vertraulich.

Die Aufgabenfelder der Schulsozialarbeit in Mannheim sind

  • Unterstützung der schulorientierten Gemeinwesenarbeit und Öffnung der Schule in den jeweiligen Stadtteil
  • Beteiligung bei der Weiterentwicklung der Lebenswelt Schule als förderlicher und positiver Erfahrungsraum
  • Einzelfallhilfe, Beratung und Begleitung der Schülerschaft mit besonderen Problemlagen
  • Mitarbeit bei Präventivangeboten wie Gewaltprävention und Suchtprävention
  • Beratung von und mit Lehrkräften, Schulleitung, Eltern und Sorgeberechtigten
  • Elternarbeit
  • Kooperation mit der Schule, Behörden, sozialen Einrichtungen und Beratungsstellen
  • Sozialpädagogische Angebote im offenen Bereich und Erlebnispädagogik

Schulsozialarbeit baut Brücken. Sie richtet sich an alle Mitglieder der Schulgemeinschaft:

  • alle Kinder der Schule,
  • an Eltern und Familien sowie
  • die Lehrkräfte

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit
Karin Lachnit